#1

Rodungsmethode?

in Fragen an den Archäologen 04.08.2014 02:29
von frau ratte • 8 Beiträge

Nachdem ich neulich versucht habe mit einer handelsüblichen Axt einen Mini-Baum zu fällen und dabei nicht viel Glück hatte, frage ich mich, wie die Neolithiker für ihre Felder und Prachtbauten überhaupt Bäume fällen konnten...?
Könnte mit vorstellen, dass eine Mischung von Feuerlegen und Schichtschnitzen funktioniert, oder dass Sand und Sehne wie beim Bohren von Löchern in Stein bei kleineren Bäumen funktioniert... aber weiss man da genaueres drüber?

nach oben springen

#2

RE: Rodungsmethode?

in Fragen an den Archäologen 04.08.2014 13:05
von gaggii • Administratorin | 162 Beiträge

Das mit dem Bäume fällen in der Steinzeit funktioniert hervorragend :-) Zwar hatten sie keine modernen handelsüblichen Äxte, mir denen das Baum fällen übrigens wunderbar funktioniert .... in beiden Fällen muss man nur wissen wie man die Axt richtig ansetzt. Zwar dauert es mit Steinzeitäxten meist etwas länger, aber es klappt hervorragend! Wir haben das sogar selbst schon mit Steinäxten ausprobiert. Die Steinzeitler waren in vielen aber auch einfach geschickter als wir heute ;-)


Nichts ist haltbarer als ein gut gegrabenes Loch!

nach oben springen

#3

RE: Rodungsmethode?

in Fragen an den Archäologen 09.08.2014 03:49
von frau ratte • 8 Beiträge

isch bin mitter axt genauso begabt wie mit dem spinnwirtel, wenn es um die klassische wollwurst geht. :)
nu, wir neuzeitmenschen sind ja in vieler hinsicht etwas <hüstel> überlernt <hüstel> mit vielen dingen, nur ich gestehe: entweder latsche ich an solchen äxten im museum offenbar blind und blöd vorbei, oder falle in ein halbminütiges spontankoma, wenn es in dokumentarfilmen erwähnt wird. vielleicht fiel mir das auch bislang nie ins auge, weil ich nie an sowas wie bäumefällen hab denken müssen, wie die meisten normalsterblichen der neuzeit vermutlich.

das ist vermutlich auch nicht anders als wie mit pflanzenmedizin, die, lange vergessen, heute zu ganz witzigen aha-erlebnissen führen kann (auch wenn ich kein freund von baumorakeln bin).
hmmm. :)

hab dank für die info, ich glaub ich weiss jetzt, was ich denn doch noch mal lernen muss neben wollwurst-verbesserung. :)

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dommi
Forum Statistiken
Das Forum hat 165 Themen und 412 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen